Monat: Juli 2018

Fortschritt

Outlanders 8 – die Inneren Welten, nimmt weiter Formen an. Als Anfang des neuen Zyklus, beginne ich mehr und mehr am Hintergrund des Asgaroon, bzw. Outlanders Kosmos zu feilen. Götter werden geboren.Teufel erschaffen. Engel und Dämonen streiten um ihren Platz in der Geschichte. Symbolisch gesprochen 😉 Gerade geht es um eine Welt namens Skhur. Dort gibt es allerlei zu entdecken,… Read more →

Über Glauben und Fanatismus

Hier eine neue unlektorierte Passage, die ich gerne teile. Es geht hier um den Glauben, wie so oft in meinen Romanen. Anders als in vielen SF Geschichten, in denen Menschen die an Gott glauben immer als etwas naiv dargestellt werden, oder in denen Wissenschaftler allesamt repektable Atheisten sind (was sich in der Realität jedoch durchaus anders darstellt), billige ich meinen… Read more →

Aus dem Dunkel, hinein ins Licht!

Immer wenn ich mich in ein scheinbar totes, dunkles Ende hineingeschrieben habe, stürtzen plötzlich die Mauern ein und neue Wege tun sich auf.Unabhängig voneinander haben Einheiten der Akkato und die Crew um Dominic Porter, verborgene Strukturen unter den Dünen der Welt Skuhr entdeckt. Hinterlassenschaften der Doux. Einem Volk, das eine düstere Geschichte besitzt und deren imense Labyrinthe, die Oberflächen zahlreicher… Read more →

Weiterer Unlektorierter Text. Bin heftig am arbeiten.

Kapitel 4 Raymond Davis verspürte Nervosität. Und je mehr Zeit verging, in der die Flotte zur Reglosigkeit verdammt war, umso heftigere Magenschmerzen bereitete ihm diese Gefühl. Die vergangenen zehn Jahre waren nicht spurlos an ihm vorübergegangen. Auch wenn die Kämpfe an Intensität und Häufigkeit abgenommen hatten, und das Ende des Krieges in greifbare Nähe gerückt war, empfand er jeden Moment… Read more →

Kleiner Text

Ende des 5. Kapitels im kommenden Outlanders Roman Nr.7 – Die Inneren Welten. „Archaisch.“ Brooks ließ dieses Wort lange im Raum stehen. „Deshalb fürchte ich mich. Wenn es eine Wahrheit im Mythos gibt, dann ist es diese. Mitleid und Barmherzigkeit spielen keine Rolle. Güte und Nachsicht sind Schwächen, die es zu überwinden gilt. Mythen sind voll von Beispielen roher und… Read more →

Workflow!

Nach dem Wochenende und einer sehr erholsamen Nacht, sitze ich   wieder über den Zeilen zum nächsten Outlanders Buch. Das Schreiben geht gut von der Hand. Hier die Kostprobe einer gerade eben geschaffen Szene. Sie spielt im Akkato Palast auf Otrakan, im Büro des Serwan Brooks. Einem Menschen und engen Vertrauten des Akkato Fürsten Ulan Mestray. Brooks erhob sich und… Read more →