Asgaroon – Imperium Stellaris

ASGAROON – unsere Galaxis in 150.000 Jahren.

Nach zahllosen Kriegen und Auseinandersetzungen, sonnt sich Asgaroon in der Ruhe des Pax Imperialis. Endlich haben die grossen Konflikte ein Ende. Auch wenn die zahllosen Adelshäuser Asgaroons weiterhin ihre Streitigkeiten durch begrenzte Kriege austragen, sorgt doch die imperiale Oberherrschaft – ausgeübt durch das Herrscherhaus Bolando –  weitgehend für die Aufrechterhaltung der Ordnung und des galaktischen Friedens.

Das Grosse Zeitalter, in dem sich die Menschen über die Galaxis ausgebreitet und ihre jeweiligen Machtansprüche gesichert hatten, ist seit tausenden von Jahren Vergangenheit. Es existiert nur noch in den Märchen und Mythen Asgaroons. Der sagenumwobene Tyrann, Schanor der Grosse, der einst das gewaltige Sternenreich begründete, ist nun ebenfalls nicht mehr als ein Geist aus der Vergangenheit.

Ein neues Zeitalter begann. Die Herrschaftsstrukturen Asgaroons ordneten sich neu und nach weiteren Generationen kam das Zeitalter der Moderne. Neue Techniken, die das Reisen durch die Fayroo Weltenspringertore überflüssig machten, wurden etabliert. Unter dem Einfluss der Nominellen Republik verloren die Adelshäuser an Macht und Einfluss.

In dieser Zeit lebt Nea, die nicht ahnt, dass ihr Lebensweg bereits vorgezeichnet ist und höhere Mächte beschlossen haben, sie müsse ein göttliches Erbe antreten….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.