Notiz zur Sterneninsel

Hier eine ältere Textpassage, die ich als Notiz abgespeichert hatte. Sie erläutert die Umstände und Hintergründe in Kimath, der sogenannten Sterneninsel, aus Asgaroon Band 5.

Nach Simnas Verschwinden fielen die Welten Kimats zurück in Kriege und Streitigkeiten, die zwischen Clans, Häusern und sonstigen Interessensgruppen ausgetragen wurden. Die Kriege dauerten dreihundert Jahre an, bis Simnas Gothreks zurückkehrten und die Welten von Acelor Revine in einem überraschenden Angriff zerstörten. Erneut sahen sich die vielen Völker Kimaths dem alten Feind gegenüber und schlossen einen Bund, ihre Streitigkeiten so lange beizulegen, bis die Gothreks endgültig besiegt wären. Die Ayrees (Bewohner von Acelor Revine) mussten indes fliehen, aber da die Wunden des langen Konfliktes noch frisch waren, wollte kein Sternensystem die Flüchtlinge aufnehmen. Allein der Laioon von Kimath gewährte ihnen Zuflucht auf den Schiffen seiner Flotte, die den Vertriebenen fortan als Heimat dienen sollten. Mit diesem Schritt wuchs die Macht des Laioon in ein nie gekanntes Maß, während er sich mehr und mehr als Führer, im Kampf gegen die Gothreks, etablieren konnte. Bis auf den heutigen Tag, viele tausend Jahre nachdem er im Kampf gegen die Gothreks seine Macht in Kimath weiter ausbauen konnte, ist seine Stellung als Laioon der Sterneninsel unangefochten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.