Warum ich so selten auf Conventions bin.

Ich werde oft gefragt, warum ich so selten auf Bücher, Spiele, Fantasy und Scifi Conventions bin.

Geich vorweg! Ich liebe Conventions. Die Gemeinschaft und der Austausch mit Gleichgesinnten ist unbeschreiblich und anregend. Nach einer/einem Con ist man kreativ aufgeladen, und eigentlich bräuchte ich diese Erfahrung öfter, als ich sie derzeit bekomme.

Leider muss ich mich seit 8 Jahren um meine 87 jährige Mutter kümmern, die inzwischen Dement ist. Pflegestufe 1 haben wir – trotz aller Bemühungen – noch nicht bekommen. Pflegestufe 0 hat sie zwar, aber da zahlt die Kasse nicht sehr viel. Also bleibt alles an mir kleben. Schreiben tue ich zwischen den notwendigen Arbeiten und vor allem Nachts. Conventions kann ich daher nur besuchen, wenn sie günstig liegen, so wie die Perry Rhodan Con in Garching, die alle 2 Jahre stattfindet.

Soweit meine Situation. Daher würde ich Anregungen und Tipps zu meinen Geschichten gerne online erledigen, solange die Pflegesituation andauert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.